Drehstart für Folge 12 und 13 der ZDF-Krimireihe

© Patrick Pfeiffer

Drehstart für Folge 12 und 13 der ZDF-Krimireihe "Die Toten vom Bodensee"

(Köln, Klagenfurt/Bodensee) In Bregenz und Umgebung entstehen seit Dienstag, 16. Juni 2020, zwei neue Filme für die erfolgreiche ZDF/ORF-Krimireihe "Die Toten vom Bodensee" mit den Arbeitstiteln "Der Wegspuk" sowie "Der Seelenkreis". Neben Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin als deutsch-österreichisches Ermittler-Duo spielen in durchgängigen Rollen Hary Prinz, Stefan Pohl, Peter Kremer und Christopher Schärf. Regie führt erneut Michael Schneider nach den Drehbüchern von Timo Berndt.

In der Folge „Der Wegspuk“ werden drei Kinder in einer verfallenen Villa Zeugen des heftigen Kampfes zwischen Jakob Stocking (Robert Finster) und dem Bauunternehmer Ingo Hauer, bei dem letzterer durch einen Messerstich getötet wird. Als der mutmaßliche Täter Jakob Stocking in Begleitung der Anwältin Mia Burgstaller (Katharina Lorenz) an den Tatort zurückkehrt, um sich zu stellen, beginnen sich für Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) und Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) die Fragen zu häufen. Oberländer und Zeiler werden ein dicht verwobenes Familiengeheimnis aufdecken und wäre dieser Fall nicht schon kompliziert genug, haben die beiden es auch miteinander nicht leicht einen Vertrauensbruch und eine harte Bewährungsprobe zu überstehen.

In der Folge „Der Seelenkreis“ finden Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) ein frisch geborenes Baby, das in einem Körbchen auf dem Wasser treibt. Eine Nachricht darin bestätigt das Unfassbare: Die Mutter des Kindes ist Rita Hafner (Larissa Fuchs), die vor gut sechs Monaten spurlos verschwand und von der die Kommissare bisher annahmen, dass sie einem Mord zum Opfer gefallen ist. Hauptverdächtiger war der vormals gefeierte Opernstar Veit Steindl (Nicki von Tempelhoff), der eine außereheliche Beziehung mit Rita Hafner führte. Immer tiefer tauchen die Kommissare in historische Überlieferungen, rätselhafte Symbole und dunkle Legenden ein, mit nur einem Ziel: Rita Hafner zu retten. Als dann im Zuge der Ermittlungen auch Zeiler in die Fänge des Täters gerät, gibt es für Oberländer und Komlatschek (Hary Prinz) keine Regeln mehr. Zeiler und die Vermisste müssen aus den Fängen ihres wahnsinnigen Peinigers befreit werden, bevor es zu spät und sie dem mystischen Ritual des Seelenkreises zum Opfer fallen.

"Die Toten vom Bodensee" ist eine Produktion der Rowboat Film- und Fernsehproduktion GmbH (Produzent: Sam Davis) in Koproduktion mit der Graf Filmproduktion GmbH (Produzent: Klaus Graf), dem ZDF und dem ORF; gefördert von Fernsehfonds Austria und dem Land Vorarlberg. Der verantwortliche Redakteur im ZDF ist Daniel Blum, beim ORF Sabine Weber. Die Dreharbeiten dauern bis Mitte August 2020, die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Pressekontakt:
agentur67
Karoline van Baars und Susanne Bollmann
Tel.: 0221 – 56 90 69 60
E-Mail: info@agentur67.de