DIE TOTEN VOM BODENSEE 2

In ihrem neuen grenzübergreifenden Bodensee-Fall werden die österreichische Kommissarin Hanna Zeiler (Nora von Waldstätten) und ihr deutscher Kollege Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) wegen eines Gewaltverbrechens zu einem Forsthaus gerufen, in dem Oberländer einen Großteil seiner Jugend verbracht hat, weil er mit der Försterstochter Verena (Maria Simon) liiert war. Die Wände und Böden des geheimnisvollen und verwüsteten Hauses sind blutverschmiert, der Förster Garchinger liegt halbtot und mit Schaum vorm Mund in seinem Schlafzimmer. Ein abgehackter Arm, hunderttausend Euro in bar, ein entlaufener Dobermann und der gestohlene Wagen einer Recyclingfirma geben weitere Rätsel auf, die Micha Oberländer und Hannah Zeiler in spannenden und dramatischen 90 Minuten aufzuklären versuchen.

Als der Mann ohne Arm mitten im Wald tot aufgefunden wird und sich herausstellt, dass der Förster aufgrund einer Tollwutinfektion nicht mehr vernehmungsfähig ist und unweigerlich sterben wird, sind Hannah Zeiler und Micha Oberländer gezwungen, in die abgründigen Familiengeheimnisse und Michas Vergangenheit einzutauchen, während die Suche nach dem womöglich tollwütigen Hund auf Hochtouren läuft.