International EMMY FÜR DAS WUNDER VON KÄRNTEN

International EMMY FÜR „DAS WUNDER VON KÄRNTEN“

Köln/New York. Am Montagabend des 25. November 2013 wurde die Rowboat- Produktion „Das Wunder von Kärnten“ (Regie: Andreas Prochaska, Produktionsjahr 2011) bei der Verleihung der International Emmys im New Yorker Hilton Hotel mit der begehrten Trophäe in der Kategorie „Best TV Movie / Mini-Series“ ausgezeichnet.

Mit der Emmy Auszeichnung hat der Preisregen für „Das Wunder von Kärnten“ seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Im Jahr 2012 gab es zwei ROMYs in den Kategorien „Bestes Buch TV Film“ und „Bester Produzent TV Film“. Darauf folgten ein Bayerischer Fernsehpreis für „Beste Regie“ und der Deutsche Schauspielerpreis 2013 des BFFS für Gerti Drassl als „Beste Nebendarstellerin“.

„Wir freuen uns riesig über diese hohe internationale Auszeichnung. Unser Dank gilt vor allem den beiden Sendern ZDF und ORF für die vertrauensvolle und kreative Zusammenarbeit und ihren Glauben an Klaus und mich als Produzenten, dem großartigen Regisseur Andreas Prochaska, den wunderbaren Autoren Christoph Silber und Thorsten Wettcke und den herausragenden Schauspielern. Der Emmy ist für uns ein Ansporn, auch zukünftig leidenschaftlich erzählte Filme- egal welche Genres - für ein breites Publikum herzustellen“, freut sich Produzent Sam Davis.

Das Medical-Drama, geschrieben von den Romy- und Grimme-Preisträgern Christoph Silber und Thorsten Wettcke, das auf einer der spektakulärsten Rettungsaktionen der modernen Medizin basiert und unter der Regie von Andreas Prochaska mit Ken Duken in der Hauptrolle verfilmt wurde, begeisterte das Publikum sowohl in Österreich als auch in Deutschland. Im ORF schalteten über 1 Mio. (33% MA) Fernsehzuschauer ein, im ZDF erreichte der fesselnde Film bei seiner deutschen Erstausstrahlung am 5. März 2012 sehr gute 5,81 Mio. Zuschauer und erreichte damit einen Marktanteil von 17,1% beim Gesamtpublikum und 9,9% bei den 14-49-Jährigen.